Nur für kurze Zeit
Gratis-Socken beim Kauf von Schuhen.
Mehr

Spikes Damen

(17)

Allgemeine Kriterien zum Kauf von Spikes Schuhen für Damen

Spikes sollten sitzen wie eine zweite Haut und werden meist ohne Socken getragen. Trotzdem darf der Schuh nicht zu klein und zu eng sein, denn dann können Sie als Sportlerin nicht Ihre volle Leistungskraft ausschöpfen. Achten Sie auch darauf, dass die Spikes abschraubbare Dornen haben. Dornen nutzen sich im Laufe der Zeit ab, aber nicht unbedingt gleichmäßig. Es kann also sein, dass Sie bestimmte Dornen eher auswechseln müssen, als andere. Sie sollten die Spikes auch um die Dornen herum regelmäßig reinigen, denn sonst lassen sich die Dornen nicht mehr so leicht auswechseln. Das Material der Spikes ist anders als beim Laufschuh extrem leicht und durchlässig und bietet viel weniger Halt. Spikes werden vorwiegend im Wettkampf oder unter Wettkampfbedingungen getragen. Wählen Sie die Spikes, die zu Ihrer Sportdisziplin am besten passen.

Unterschiedliche Arten von Damen Spikes

Spikes für Laufschuhe unterscheiden sich je nach Art des Laufsports. Spikes für den Sprintbereich unterscheiden sich von normalen Sprintschuhen eigentlich nur durch die Dornen, die im vorderen Drittel der Schuhe angebracht sind. Sie erleichtern den Antritt besonders bei den ersten Schritten nach dem Startblock. Die Dornen sind zwischen 3 bis 9 mm stark, es gibt spitze und eher stumpfe. Welche man wählt, hängt vom Bodenbelag ab. Spikes für den Mittelstrecken- und Langstreckenbereich sind mit einer stabileren Sohle ausgestattet, denn als Läuferin brauchen Sie von Ihren Schuhen in diesen Bereichen mehr Unterstützung und auch ein wenig Polsterung und Federung. Auch im Gelände werden Spikes bei bestimmten Bodenbedingungen angezogen. Hier sind die Dornen meist länger, um einen besseren Grip auf unebenem Terrain zu gewährleisten.

Im 21RUN Onlineshop finden Sie: