Nur für kurze Zeit
Gratis-Socken beim Kauf von Schuhen.
Mehr

Laufjacken

(18)
Nike Laufjacken

Just Do It: seit 1972 schreibt Nike Sportgeschichte

Mit dem berühmten Swoosh-Logo, einzigartiger Innovationskraft und Designs, die in kurzer Zeit weltweite Trends setzen, ist Nike die bekannteste Sport- und Laufmarke auf dem Globus. Wie bei so vielen Sportmarken, die es zu Weltruhm gebracht haben, war es beim heutigen Weltkonzern Nike letztlich auch ein gewisses Maß Unzufriedenheit, das zur Unternehmensgründung geführt hat: Bill Bowerman und Phil Knight standen als Laufsportler vor dem Dilemma, keinen geeigneten Laufschuh zu finden. So gründeten sie kurzerhand die Vertriebscompany Blue Ribbon Sports und verkauften anfänglich Schuhe der Marke Onitsuka Tiger, die heute unter dem Label ASICS bekannt sind. Der Firmenname Nike und das inzwischen bekannteste Logo der Sport-Welt – der Swoosh – entstanden 1972, als das Label die ersten eigenen Schuhmodelle entwickelte.

Zur Weltmarke wurde Nike Anfang der 80er Jahre, als der Basketballstar Michael Jordan zum Markenbotschafter wurde und den Swoosh zum Symbol für sportlichen Erfolg machte. Aktuelle Markenbotschafter sind z.B. die Weltklasseläufer Allyson Felix und Abdihakem Abdirahman. So wie der Swoosh als Logo zum Inbegriff für Sport und Erfolg geworden ist, ist auch der Slogan untrennbar mit der Sportmarke verbunden: Just Do It!

Nike revolutioniert die Laufwelt mit bewegenden Innovationen

Nike seit dem Unternehmensstart an eine feste Größe im Laufsport und ein Qualitätslabel für verschiedene Läufertypen. Von Beginn an ging es den Tüftlern in Oregon darum, Schuhe zu konstruieren, die den Läufer effektiv unterstützen und so zur Leistungssteigerung und schnelleren Trainingserfolgen beitragen.

Nike Running: Nike Air & Free

Nike Running ist heute ein eigener Unternehmensbereich und schaffte es über die gesamte Unternehmensgeschichte hinweg, mit Innovationen den Laufsport zu beeinflussen. Zum Kerngeschäft Schuhe kommt ein umfangreiches Sortiment an Nike Laufbekleidung. Wie bei der Schuhentwicklung steht für Nike die hohe Funktionalität der Bekleidung im Fokus, die dann von den Designern zu sportlich schicken Outfits veredelt werden. Nike ist aktuell auf einem reinen Höhenflug, sowohl als Modelabel als auch als Sportartikelhersteller. Mit Nike Laufschuhen der Modellreihen Air Max und Nike Free Flyknit gelingt es dem Unternehmen prinzipiell jeden Läufer mit der passenden Ausrüstung zu bedienen.

Das Nike Air System für leichte Schuhe mit starker Dämpfung

Ein Meilenstein der Laufschuhentwicklung war zweifellos das Air-System, das in den aktuellen Air Max-Modellen seine äußerst gewinnträchtige Renaissance erlebt. Das Luftkissen im Fersenbereich der Sohle begeisterte mit bis dahin ungeahnten Dämpfungsvorteilen. Die Nike Air Max Baureihe setzt die Tradition des bewährten Luftkissens aktuell um. Läufer, die häufig auf hartem Untergrund unterwegs sind oder durch höheres Körpergewicht eine effektive Dämpfung benötigen, sind mit einem Air Max perfekt ausgestattet. Derzeit sind die Modellreihen Nike Zoom Structure und die Modelle der Lunarglide Serie topaktuell. 

Nike Free Schuhe

Mit den Nike Free-Modellen, die erstmalig mit dem Modell Nike Free 5.0 auf dem Markt kamen, trainieren Läufer, die einen besonders natürlichen Laufstil bevorzugen und mit wenig Dämpfung auskommen. Nike Free prägte damit maßgeblich den Natural Running Trend und steht dabei für die Sohlenkonstruktion, die durch ihren Aufbau ein besonders natürliches Abrollverhalten und ein Barfußlaufgefühl ermöglicht. Auch beim Schaft hat die Free-Modellreihe für viele Innovationen gesorgt. Die aktuelle Flyknit-Technologie macht den Schaft durch das gestrickte Obermaterial federleicht und vermittelt dem Läufer, das Gefühl gar keinen Schuh am Fuß zu haben, bietet aber dennoch sehr viel Halt bei minimaler Reibung.

Laufbekleidung von Nike für beste Performance

Die Laufbekleidung von Nike ist funktional und auf die Bedürfnisse von Ausdauersportlern zugeschnitten. Die verwendeten Materialien richten sich streng nach dem Grad der Aktivität. Die Kleidung kann auf Wetter und Jahreszeit angepasst werden. Das oft verwendete Nike Shield-Material ist stark Wasser abweisend und eignet sich daher perfekt fürs Training bei Regen. Die Dri Fit-Technologie sorgt für einen schnellen Feuchtigkeitstransport und angenehmen Tragekomfort, auch unter maximaler Anstrengung. Viele Shirts, Laufhosen und Jacken von Nike sind in Neonfarben erhältlich oder mit Reflektionsmaterial versehen, um bei Dunkelheit besser gesehen zu werden.

Bei 21RUN finden Sie eine breite Palette an Nike Laufschuhen, Bekleidung sowie Zubehör in vielen Farben und Styles. Neben Funktionsunterwäsche gehören auch Kappen, Mützen und Sportsocken zum Angebot. Die richtige Größe ermitteln Sie schnell mit unserer Nike Größentabelle. Und das Beste: Wettkampfsportler finden hier ihr Equipment ebenso wie Hobby-Läufer und -Läuferinnen. In diesem Sinne: Just Shop It! 


Laufjacken für jedes Wetter

Ob es stürmt, regnet oder schneit – mit den wetterfesten Laufjacken bewährter Marken wie Nike, adidas, odlo oder GORE RUNNING WEAR® sind Sie bei jedem Wetter bestens für das Lauftraining gerüstet. Und das ist gut so, denn regelmäßige Trainingseinheiten sind das Erfolgsrezept, um die Form im Sommer auszubauen und über den Winter zu erhalten.

Leichte Laufjacken als Schutz vor Wind und Regen

Sie sind im Kleiderschrank jedes ambitionierten Läufers zu finden: leichte Laufjacken. Günstig an so einer Jacke ist ihre Vielseitigkeit: An stürmischen oder regnerischen Sommertagen tragen Sie sie über einem T-Shirt, Singlet oder Lauftop. In diesem Fall dient sie als Schutz vor Regen und Wind. Zusammen mit einem wärmeren, langärmligen Laufshirt eignet sich eine leichte Laufjacke auch für kühlere Außentemperaturen. Möchten Sie die Jacke vor allem als Regenjacke einsetzen, empfiehlt sich ein Modell mit Kapuze. 

Im 21RUN Onlineshop finden Sie:
- Laufjacken für Damen
- Laufjacken für Herren

Wärme und Witterungsschutz in einem: Softshelljacken

Ist es für eine leichte Laufjacke zu kalt, schlägt die Stunde der Softshelljacken. Der Clou dieser Jacken ist, dass sie die Funktionen von Wetterschutz und wärmender mittlerer Bekleidungsschicht verbinden. Gleichzeitig tragen sie sich aufgrund des elastischen Obermaterials ähnlich wie ein Pullover – daher die Bezeichnung Softshell. Verbreitet bei Softshelljacken ist ein Aufbau aus drei Schichten: Die äußere Schicht ist wasserabweisend, die mittlere winddicht und die innere Schicht wärmt. Bei zweischichtigen Varianten übernimmt die Außenhülle den Windschutz. Diese Ausführungen sind in der Regel windabweisend, aber nicht komplett winddicht.

Für frostiges Winterwetter: wattierte Laufjacken

Wenn sich die Temperatur im Sturzflug befindet, müssen schärfere Geschütze her: An eiskalten Wintertagen kommt eine wattierte Laufjacke gerade richtig. Die Füllung besteht heute bei den meisten Modellen aus leichten Synthetikmaterialien mit ähnlichen Eigenschaften wie Daunen. Ein Vorteil von Jacken mit synthetischen Wattierungen liegt darin, dass sie nach dem Waschen recht schnell trocknen.