Garmin

(95)

Artikel 1-30 von 95

Seite
pro Seite
Aufsteigend sortieren

Artikel 1-30 von 95

Seite
pro Seite
Aufsteigend sortieren
Garmin

Garmin – für Athleten, die mehr erreichen wollen!

Marathon, Ironman oder StrongmanRun? Wenn Sie große Ziele haben, benötigen Sie ein optimales Training, einen langen Atem und Equipment, das die besten Leistungen aus Ihnen herausholt. Daher stehen Garmin-Uhren bei ambitionierten Triathleten hoch im Kurs. Doch auch, wenn Sie Freizeitsportler sind, Ihre Fitness verbessern möchten und täglich einen Motivationshelfer brauchen, sind Garmin-Produkte verlässliche Trainingspartner. Denn Fitnessarmbänder und hochfunktionelle Sportuhren von Garmin bieten für jeden Athleten die erforderlichen Features. Finden Sie heraus, welche Garmin-Uhr zu Ihnen passt!

Sportlich unterwegs: Was ist Garmin überhaupt?

Seit mehr als 25 Jahren entwickelt Garmin mobile Produkte für Piloten, Autofahrer und Sportler. Golfspieler, Läufer, Fahrradfahrer, Bergsteiger oder Schwimmer – heute stehen Ihnen von Fitness bis Outdoor zahlreiche Produkte zur Verfügung, die Sie bei Ihren täglichen Work-outs unterstützen. Unter dem Motto #BeatYesterday will Garmin dazu auffordern, gesünder zu leben und sich mehr zu bewegen und sich dadurch einfach wohler zu fühlen. Machen Sie mit!

Motivation am Handgelenk: Welche Funktionen haben Fitnessbänder?

Fitnessarmbänder sind kleine Motivatoren am Handgelenk. Die Marke Garmin stellt Ihnen mit der Produktreihe vívofit einen besonders cleveren, digitalen Coach an die Seite. Das Fitnessarmband lernt, wie aktiv Sie sind, und weist Ihnen automatisch angepasste Tagesziele zu. Das Armband hilft Ihnen, am Ball zu bleiben und ist ebenso perfekt für Freizeitsportler, die ab und zu mehr Ansporn brauchen. So begrüßt das Fitnessarmband Sie gleich am Morgen mit den festgelegten Tageszielen, verfolgt Ihren Trainingsfortschritt und erinnert Sie daran, wenn es mal wieder Zeit für Bewegung ist. Die Lebenszeit des aufgeladenen Akkus ist erstaunlich! Ein ganzes Jahr lang brauchen Sie die Batterien nicht zu wechseln, obwohl das Gerät dauerhaft eingeschaltet ist. Selbst Duschen oder Laufen bei Regenschauern macht dem wasserdichten Band nichts aus.

Das Fitnessarmband mit Display zeigt je nach Modell zum Beispiel


 - Aktuelle Uhrzeit
 - Anzahl der Schritte & zurückgelegte Distanzen
 - Verbrannte Kalorien
 - Automatisch angepasste Ziele (AutoGoal)
 - Inaktivitätsindex-Statusbalken
 - Optional Herzfrequenz und Herzfrequenzzone

Was ist der Unterschied zwischen Fitnessarmband und Sportuhr?

Im Gegensatz zu einem Fitnessarmband bieten die Garmin-Sportuhren eine Anzahl mehr an Funktionen. Sie sind sozusagen kleine Computer oder Smartwatches und perfekte Trainingspartner für Sie, wenn Sie Ihre Leistungsdaten kontinuierlich verbessern möchten und auf die Herzfrequenzmessung am Handgelenk zählen. Darüber hinaus sind spezielle Geräte zum Fahrradfahren und Wandern erhältlich, die sogar über integrierte Navigationssysteme verfügen.

Share the spirit: Garmin Connect ist bei allen Produkten installiert

Ganz gleich, ob Sie mit einem vívofit-Fitnessarmband, einer Forerunner®-Laufuhr, einem Edge®-Fahrradcomputer oder einer fēnix®-Outdoor-Uhr trainieren – in der App finden Sie alle wichtigen Garmin-Connect-Daten und können sich mit anderen Athleten in der Community austauschen.

Workouts mit der Sportuhr machen: Wie funktioniert Garmin?

Garmin bietet die Serie vívoactive. Diese Sportuhren sind Fitness-Tracker mit den bekannten Funktionen, die über zusätzliche Features verfügen. Bereits vorinstallierte Apps der GPS-Smartwatch helfen bei Ihren Work-outs. Yoga, Laufen, Fahrradfahren, Stand Up Paddling, Rudern oder Schwimmen – Sie können anhand vieler Aktivitätsdaten Ihr Training optimieren. Dazu kommen Funktionen für das Kraft- und Wiederholungstraining, mit denen Sie zum Beispiel eigene Work-outs erstellen und auf die Uhr laden können.

Für den extra Tragekomfort beim Laufen lassen sich bei einigen Modellen über den optionalen Running Dynamics Pod von Garmin die erweiterten Laufeffizienzwerte auch ohne Brustgurt aufzeichnen.

Welche Garmin zum Mountainbiken, fürs Rennrad oder zum Wandern?

Geben Sie gern mit ihrem Rennrad Vollgas oder erklimmen Sie die Berge mit dem Mountainbike, bietet Ihnen Garmin hierzu praktische GPS-Radcomputer im Hosentaschenformat. Die kleinen Computer, u. a. aus der Edge-Serie, punkten mit brillanter Kartendarstellung, ActiveRouting und Live-Tracking. Mithilfe von Aktivitätsprofilen lassen sich die Geräteeinstellungen im Handumdrehen individualisieren – z. B. nach Aktivität, Rennrad, Mountainbike oder Tourenrad. Die Sportuhren zeichnen Daten zu Distanz, Geschwindigkeit, Auf- und Abstieg (Höhenmeter), Neigung (Steigung) und mehr auf. Wetterdaten und Unwetterwarnungen haben Sie direkt im Blick, zum Beispiel, wann es Regen gibt. Die Fahrradcomputer sind wasserdicht und sehr robust. Selbst mit nassen Handschuhen sind sie noch gut zu bedienen.

Wie Garmin-Karten installieren und freischalten?

Sind Sie ein passionierter Wanderer, finden Sie von Garmin ebenfalls passende Navis mit vorinstallierten Karten.

Möchten Sie die Karten auf einem PC nutzen, ist es notwendig, sie freizuschalten. Erst dann sind die Kartendetails sichtbar und können an Garmin-Geräte drahtlos übertragen werden. Dazu benötigen Sie nur die Software, Ihren Produktschlüssel und folgen nach Verbinden der beiden Geräte den Anweisungen auf dem Bildschirm. So können Sie Ihr Garmin-Gerät einfach updaten und um aktuelles Kartenmaterial erweitern. (Stand 2017)

Wer repariert Garmin-Geräte?

Fitnessarmbänder, Sportuhren oder andere Garmin-Geräte sind ausgesprochen widerstandsfähig und kratzgeschützt. Sollte ein Armband doch einmal zu Schaden kommen, ist Zubehör für Garmin-Produkte, wie z. B. Ersatzarmbänder, verfügbar. Die Silikonarmbänder in verschiedenen Farben lassen sich mit wenigen Handgriffen austauschen.

Worauf warten Sie also noch? Bestellen Sie jetzt Ihre Fitnessuhr vom Wearable-Spezialisten bei 21RUN online und holen Sie die besten Leistungen aus sich heraus!