Einkaufsoptionen

Laufschuhe Damen

Under Armour - funktionelle Kleidung der ersten Stunde

Unternehmensgeschichten sind oft spannender als Romane. So auch die von Under Armour, dem amerikanischen Sportunternehmen, das ursprünglich ein bisschen weniger Schweiß im Auge hatte.

Under Armour – von der Unterwäsche zum Komplettanbieter

Die eigene Unzufriedenheit ist oft die beste Motivation. So ging es auch Football-Star Kevin Plank, der 1996 endgültig die Nase voll hatte von klatschnassen Trikots, die am Körper klebten und einen frösteln ließen. Kevin machte sich auf die Suche bei unzähligen Händlern und wurde schließlich fündig: Leichte T-Shirts aus funktionalem Nylon waren im Prinzip genau das, was er gesucht hatte. Und kurzerhand stattete er seine Teamkollegen mit den neuen Shirts aus.

So wurde Kevin zum ersten Experten für Funktionsshirts in den USA. Die ersten eigenen Herstellungsversuche beschäftigten sich mit eng anliegenden Baselayern, die schon deswegen sehr eng anliegen mussten, damit sie unter den obligatorischen Trikots sich nicht allzu sehr abzeichneten. Und siehe da: Schnell erkannte Kevin, dass die neue Wunderfaser sich erst so richtig entfaltete, wenn der Schnitt der Bekleidung besonders eng war.

Quasi nebenbei hatte er so auch als einer der Ersten das Phänomen „Kompressionskleidung“ entdeckt. Schnell bestätigten namhafte Wissenschaftler die positive Wirkung von Kompressionskleidung auf den Körper von Sportlern. Bessere Blutzirkulation, permanente Stimulation der Muskulatur: Das brachte Leistungssteigerung und schnellere Regeneration auf einen Streich.

Under Armour kann auch Schuhe, Shorts und Shirts

Aus den Erfahrungen mit der Funktionswäsche entstand schnell die Einsicht, dass qualitativ hochwertige Sportbekleidung mit sinnvollen Funktionen ein tolles Geschäftsfeld ist. Schnell wurde Under Armour eine USA-weit bekannte Sportmarke mit einer entsprechend schlagkräftigen Vertriebsstruktur. Der europäische Markt wird seit 2009 mit großem Erfolg bearbeitet. Und das Produktsortiment ist nachhaltig und stetig ausgeweitet worden. Heute präsentiert sich das Unternehmen, das mittlerweise über 2.000 Mitarbeiter beschäftigt, als etabliertes Label für funktionelle Baselayer mit und ohne Kompression, Fleecejacken, Shirts, Sweats, Hoodies Trainingsjacken und Sportschuhe für Crossfit, Indoor und Teamsportarten, und natürlich auch als Laufmarke.

Die Kollektion gliedert sich in die Segmente Heat Gear für den Einsatz im Sommer, Cold Gear für den winterlichen Sport und All Season Gear für den Ganzjahreseinsatz.

Weckt den Läufer in Dir – Lauf-Equipment von Under Armour

So war es nur konsequent, das Under Armour sich nach und nach auch zur Laufmarke entwickelte. Auch wenn das Unternehmen ja von der Bekleidung her kommt, wurde in den eigenen Laboranlagen lange getüftelt und entwickelt, bis die erste Laufschuhkollektion fertig war.

Ein wichtiges Argument für Under Armour Laufschuhe ist die besonders gute Passform. Dazu vertritt man im Unternehmen selbst die Auffassung, dass Bekleidungs-Know-how – und vor allem bei Kompressionsbekleidung – natürlich sehr gut umsetzbar ist bei der Schaftherstellung von Schuhen. Selbstverständlich entsprechen auch die Sohlen dem Unternehmensgrundsatz, innovativ und optimal auf die Bedürfnisse von Sportlern zugeschnitten zu sein.

Armourvent & Micro-G-Technologie steigern die Performance

Zurzeit sind die Micro-G-Schuhmodelle die Bestseller bei Under Armour. Diese extrem leichten Laufschuhe passen sich dem Fuß an wie Kompressionssocken. Daraus resultiert ein sehr direktes, dichtes Gefühl beim Laufen. Für ausreichend Dämpfung und Führung des Fußes sorgt bei diesen Modellen die Micro-G-Sohle, die ein durchgängig harmonisches Dämpfungsverhalten aufweist und so zu einer besonders guten Kontrolle während des ganzen Abrollvorgangs des Fußes führt.

Bei der Bekleidung steht besonders die Armourvent-Kollektion im Fokus. Diese Laufbekleidung basiert auf Iso Chill-Gewebe, dass die Wärme gleichmäßig über den Körper verteilt und kontrolliert abführt. Das Material trocknet extrem schnell und leitet Flüssigkeit sehr effektiv an die Oberfläche, wo sie dann verdunstet.

Diese Laufbekleidung eignet sich für alle Läufer, die auf ein gutes Klimamanagement Wert legen. Für gezieltes Training oder Wettkampfvorbereitungen eigen sich besonders die Kompressionstextilien von Under Armour. Diese Kleidung wird von vielen namhaften Sportlern mit Begeisterung getragen, beispielsweise gehört der Skistar Lindsey Vonn zu den Botschaftern des amerikanischen Labels.

Neben den reinen Sportartikeln hat Under Armour ebenfalls mit Erfolg eine Accessoires-Reihe sowie sportive Kleidung im Bereich Casual eingeführt.


Laufschuhe für Damen online kaufen

Die optimalen Laufschuhe für Damen? Zugegeben, diese Frage lässt sich nicht so einfach und pauschal beantworten. Das ist ganz läuferspezifisch und richtet sich auch nach den Zielen, die du erreichen möchtest. Generell ist es wichtig zu wissen, ob du ein neutraler oder überprobierender Läufer bist, d.h. ob du bei der Landung nach innen knickst. So unterschiedlich Joggingschuhe für Damen auch sind, sie haben – ganz vereinfacht gesagt – eines gemeinsam: Die richtigen Damen-Laufschuhe verhindern Verletzungen und sorgen dafür, dass du besonders komfortabel laufen kannst. Wichtig für die Wahl der passenden Laufschuhe für Damen ist auch, auf welcher Oberfläche du in der Regel unterwegs bist. So gibt es z.B. Allround-Laufschuhe für gepflasterte Oberflächen, Trailrunning-Schuhe für weichere Oberflächen, Wettkampf-Laufschuhe für Rennen oder Spikes für den Leichtathletik-Bereich. 21RUN bietet dir eine große Auswahl der neuesten und beliebtesten Laufschuhe für Frauen. Entdecke jetzt unser Sortiment! 

Den richtigen Laufschuh für Damen finden

Waum gibt es eigentlich spezielle Laufschuhe für Damen? Natürlich sind Frauenfüße in der Regel kleiner; sie unterscheiden sich aber auch in der Anatomie zu männlichen Füßen. Weibliche Füße sind in erster Linie schmaler und schlanker als männliche Füße gleicher Länge. Würde eine Frau in einem Herren-Laufschuh mit ihrer richtigen Schuhgröße laufen, würde sie vermutlich an der Ferse herausrutschen und auch seitlich und nach oben hin zum Obermaterial viel Luft haben, sodass der Fuß regelrecht im Schuh schwimmt. Das Volumen eines Damenfußes ist circa 30% geringer. Diese Unterschiede erfordern andere Proportionen der Schuhform, damit die Damen-Laufschuhe gut passen, bzw. deine Füße guten Halt finden. Der Fersenbereich muss schmaler geschnitten sein, der Einstiegsbereich enger und der obere Schuhrand niedriger angesetzt sein, damit der Schaft nicht den Knöchel berührt und unangenehm drückt. Auch die dämpfenden Eigenschaften sollten bei Damen-Laufschuhen weicher ausfallen, damit sie bei geriner Krafteinwirkung angenehm zurückfedern. 

Dein neuer Lieblingsschuh sollte dir natürlich (!) gut gefallen, aber eben auch funktionieren und für dich arbeiten. Achte also nicht nur auf den Style und die Marke, sondern auch auf Faktoren wie Dämpfung, Unterstützung, Schutz und Grad der Pronation. Wenn du eine beginnende Läuferin bist und viel auf der Straße trainierst, sind dämpfende Eigenschaften ausgesprochen wichtig. Dies sorgt für eine gute Unterstützung und verringert das Verletzungsrisiko. Dein Körper muss sich erst einmal an die Stoßbelastung gewöhnen – gehe also am besten langsam an den Start und überfordere dich nicht. Beliebte Laufschuh-Modelle sind der Nike Pegasus und der ASICS Nimbus für Damen. Aber auch Modelle aus der adidas UltraBoost-Reihe für Damen haben eine große Fangemeinde. Bei 21RUN findest du ASICS Laufschuhe für Damen, Nike Laufschuhe für Damen aber auch Schuhe von anderen Top-Marken, wie z.B. Saucony, New Balance, Salomon oder HOKA ONE ONE.

Verschiedene Laufschuh-Kategorien

Bei 21RUN teilen wir Laufschuhe in vier Artikelgruppen ein:

  • Allround-Laufschuhe
  • Trailrunning-Schuhe
  • Wettkampf-Laufschuhe
  • Spikes

Für eine normale Laufsession auf der Straße bist du mit Allround-Laufschuhen für Damen gut beraten. Wenn du oft auf im Gelände unterwegs bist (z.B. im Wald, Feld oder in den Bergen) sind Trailschuhe die richtige Wahl. Sie bieten mehr Grip, Traktion und Schutz als Allround-Laufschuhe. Darüber hinaus gibt es noch Spikes und Wettkampfschuhe für Damen. Spikes-Laufschuhe sind für spezielle Leichtathletik-Disziplinen wie Weitsprung, Hochsprung oder Speerwurf konzipiert. Und mit Wettkampfschuhen bist du optimal für Rennen, wie z.B. Marathons, vorbereitet. Als bedeutsame Schuhe sind hier der HOKA ONE ONE Carbon X oder der Nike Vaporfly zu nennen. Aber auch für Trailrunner gibt es Wettkampfschuhe, wie z.B. den Salomon Speedcross. Für jeden Bereich bieten wir dir nicht nur die richtigen Schuhe, sondern auch eine zielgerichtete Beratung.

Deinen neuen Lieblingsschuh findest du bei 21RUN – Beratung inklusive

Nachdem du nun ein bisschen Einblick in die Welt der Damen-Laufschuhe gewonnen hast, stehen wir dir auch beim Kauf unterstützend zur Seite. Unser Kundenservice-Team besteht aus leidenschaftlichen Läufern und berät dich individuell und zielorientiert. Zudem stehen dir nützliche Online-Tools wie Größentabellen und unser Laufschuhberater zur Verfügung. Tipp: Wenn du schon längere Zeit keine Damen-Laufschuhe gekauft hast oder eine neue Marke ausprobieren möchtest, empfiehlt es sich, die Füße neu auszumessen und etwa einen Zentimeter zur Fußlänge zu addieren, damit deine Zehen ausreichend Platz haben. Und noch ein Tipp: Neben Laufschuhen für Damen sind auch Laufsocken besonders wichtig. Diese speziellen Socken sind das direkte Bindeglied zwischen Fuß und Schuh und ermöglichen einen guten, effizienten Lauf – und unterstützen dich beim Erreichen deiner Ziele.